Über 50 Jahre Lehrgänge in Rhythmischer Massage

von Margarethe Hauschka selbst geleitet bis 1980.

Schulungsstätte für Masseure, Kunsttherapeuten, Physiotherapeuten, Pflegeberufe.

Rhythmische Massage und  Kunsttherapie waren Kernaufgabe.

Zentraler Vermittlungsimpuls ist die Förderung der Wahrnehmung von ätherisch lebendigen Kräften, die durch die Massage angeregt und impulsiert werden und durch die Kunsttherapie belebung erfahren. Das Ätherische verstehen lernen ist die Kunst, die beiden Therapien zu Grunde liegt.

Das Kursangebot richtet sich an alle Menschen,

die sich für eine erweiterte Menschenkunde durch die Anthroposophie interessieren,

die Rhythmische Massage lernen wollen

oder die sich für die rhythmischen Anwendungen interessieren.

 


„In uns Menschen der Gegenwart lebt die Morgendämmerung neuer Welterkenntnis. Dem Anbruch des Wirkens für eine Erweiterung der Heilkunst im ersehnten Morgenlichte will dienen die Arbeit in diesem Hause. Sie bringe Segen den Heilsuchenden und uns.“

(Worte im Grundstein der Margarethe Hauschka - Schule von Dr. Schickler. I. Marbach, 1995: "33 Jahre Margarethe Hauschka - Schule“)