Aufnahmebedingungen für die Fortbildung in Rhythmischer Massage nach Dr. med. Ita Wegman

Die Aufnahme setzt eine abgeschlossene Schul- und Berufsausbildung voraus.

Diese Fortbildung ist im Sinne Anthroposophischer Geisteswissenschaft eine Erweiterung und somit keine Berufsausbildung. Sie befähigt die Absolventinnen und Absolventen die Methode der Rhythmischen Massage nach Dr. med. Ita Wegman innerhalb des eigenen Berufsgebietes anzuwenden.

Anerkannte Berufsausbildungen wie

  • Medizinische Masseurin und Medizinischer Masseur (MM)
  • Physiotherapeutin und Physiotherapeut (PT)
  • Ärztin und Arzt
  • Krankenschwester mit Hochschulniveau (z.B.: DGKS MSc.), die eine Berechtigung zur selbständigen Tätigkeit erworben hat und über eine Berufserfahrung von mindestens fünf bis zehn Jahre verfügt
  • Naturärztin und Naturarzt oder Heilpraktikerin und Heilpraktiker. (Diese können nur dann aufgenommen werden, wenn bei entsprechend umfangreicher Ausbildung die Berechtigung zu massieren eingeschlossen ist.)

sind Grundvoraussetzung für eine Zulassung zur Fortbildung.


Die jeweilige berufliche Qualifikation richtet sich nach den Rechtsbedingungen des ausstellenden Landes (BRD, §1 BBiG). Diese sind zu beachten und einzuhalten.

An dieser Fortbildung interessierte Personen, die in pädagogischen Berufen ausgebildet und tätig sind, insbesondere in der Heilpädagogik, haben meist keine Berechtigung zur professionellen Durchführung von Massagen (MM). Sie können daher nur unter individuell vereinbarten Ausnahmeregelungen an den Fortbildungen teilnehmen.

Diese Sonderregelungen behält sich die Schule vor.